Luvos – Eine neue Liebe!

Zugegeben, ohne ein bisschen Hilfe wäre ich wohl nicht zu dieser Marke gekommen, denn an Luvos Heilerde erinnere ich mich eher aus meiner Teeniezeit, in der ich mit Hilfe von Masken versucht habe meine Pickelchen unter Kontrolle zu bekommen. Geholfen hat’s zwar, aber ich habe immer dieses brökelig erdige Gefühl in meinem Gesicht gehasst, das die Maske verursacht hat und auch das Hautgefühl danach war nicht so angenehm. Die Haut hat gespannt und musste dick eingecremt werden.
Heute weiß ich, dass man nicht nur Wasser in Heilerde einrühren kann, sondern auch Öle und andere Zusätze, so dass die Maskenmasse dann an Wirkung und Reichhaltigkeit gewinnt und die Haut sich eben nicht mehr ausgetrocknet anfühlen muss.
Knapp 14 Jahre nach meinen ersten Experimenten habe ich die Marke und vor allem die enthaltene Heilerde für mich entdeckt. Und dies vor allem, weil es jetzt nicht mehr nur Heilerde in Kapseln oder als Pulver gibt, sondern handelsübliche und gebrauchsfertige (ich bin ein fauler Mensch) Produkte, die es mir einfach machen.
Mittlerweile gibt es Pulvermasken, die schon mit Zusätzen wie Mineralien und Spurenelementen angereichert sind und nur noch mit Wasser angerührt werden müssen. Es gibt Shampoo und Conditioner, Gesichtswasser, Seren und Fluids, etc.
Jetzt aber mal zu meinen absoluten Lieblingen: Dem Körperbalsam, dem Gesichtsserum und dem Handbalsam (der leider nicht mit auf den Bildern ist. Er scheint in meiner Handtasche verschollen zu sein. Ihr kennt das sicher, Handtaschen-Alltags-Dramatik…^^)

Der Körperbalsam, so wie auch der Handbalsam und das Serum haben alle eine beige, puddingartige Konsistenz, die bei dann auf der Haut doch sehr viel leichter und flüssiger erscheint. Die beige Farbe der Verpackung gibt diese Farbgebung gut wieder. Der Geruch ist angenehm leicht und undaufdringlich. Er riecht ganz leicht süßlich, pflegend und auch ein wenig erdig, was mir sehr gefällt, weil ich das beruhigend finde.
Am Körperbalsam gefällt mir sehr, dass er schön reichhaltig ist, obwohl er sich sehr leicht anfühlt. Man mekrt auch irgendwie, dass das Produkt sehr natürlich ist, denn es zieht irgendwie anders ein und fühlt sich nicht wie Creme auf der Haut an, sondern gleich wie eine gut gepflegte und genährte Haut. Meine Haut mag dieses Produkt. Mal schauen, wie es sich verhält, wenn klirrende Winterkälte dazukommt…

Ähnlich verhält es sich auch beim Gesichtsserum. Es ist leicht, es pflegt und nährt und ich habe nicht das Gefühl, als wäre es zu wenig reichhaltig. Im Winter werde ich aber definitiv mehr brauchen und das Serum wirklich nur als Serum benutzen. Derzeit verwende ich es, wie auch empfohlen wird, wie eine Tages- und Nachtcreme.
Zum Handbalsam kann ich auch nur sagen: Nice! Er zieht schnell ein und klebt nicht. Der Geruch ist dezent, aber ich mag ihn. Ist aber sicher nichts für jedermann. Vor allem meine Nagelhaut wird sehr gut gepflegt und sieht seit ich den Handbalsam benutze viel gleichmäßiger und durchfeuchteter aus.
Ich werde mir sicher das ein oder andere Produkt nachkaufen, wenn es sich mein guter Eindruck der letzten Wochen nicht noch verändern sollte. Die Produkte gibt es so weit ich weiß in Reformhäusern und online.
*Produkte wurden mir zum Testen zur Verfügung gestellt

Kommentar verfassen