Kalt…Bibber…Geheimwaffen der Herbstpflege

Nicht dass wir uns jetzt falsch verstehen, ich liiieeebe den Herbst! Aber dass es gerade empfindlich abkühlt ist nicht ganz so toll. Seit gestern merke ich das vor allem an den Lippen und den Händen. Normalerweise gehöre ich auch nicht zu denjenigen, die sich ständig die Hände eincremen müssen oder alle fünf Minuten den Labello auspacken, aber nach dem Händewaschen (mit nicht pflegender Seife) oder eben jetzt, wo es kälter und windiger (ein entscheidender Punkt!) wird, da spannt irgendwie alles. Kennt Ihr sicher?!
Also habe ich mal in meinem Kisten (Wohnzimmerrenovierung ist noch in vollem Gange und ich finde- richtig – nichts!^^) gewühlt und meine Lieblinge herausgekramt. Den Reve de Miel Baume Lèvres und den Hand- & Nagelpflegebalsam Ingwer Limette von Primavera. Letzteres muss ich erst in Fullsize nachkaufen, aber Dank dem letzten Beautypress Event hatte ich noch ein Pröbchen meiner eh bevorzugten Handcreme. Die hätte ich fast vergessen, denn seit ich nicht mehr massiere kaufe ich deutlich weniger Weleda-. Lush- und Primaveraprodukte. Dabei sind die richtig gut!

Den Reve de Miel Lippenbalsam habe ich Euch hier bereits näher vorgestellt und mit anderen Produkten verglichen. Wer kein Pöttchen mag, es gibt ihn auch als Stift. Ich habe das Pöttchen am Bett stehen und nutze es mit sauberen Fingern vorm Schlafengehn als dicke „Gute-Nacht-Pflegeschicht“ und als Stift begleitet mich dieses Schätzchen täglich in meiner Handtasche.
Den Hand- & Nagelbalsam habe ich eine Weile nicht benutzt und mich durch andere Produkte getestet. Er spendet aber gut Feuchtigkeit und riecht einfach toll. Die Textur ist eher flüssig für eine Handcreme bzw. einem Balm, aber trotzdem schafft sie auch die trockensten Pfoten!
Soviel zum ersten Oktobertag und dem nun wirklich nicht mehr wegzudenkenden Herbstwetter. Welche Geheimwaffen nutzt Ihr wenn es plötzlich kälter wird?
PS. Es wird noch weitere Teile zur Serie „Geheimwaffen“ geben

Kommentar verfassen