Rot und Rosa – Die zu Unrecht ausgegrenzten Lidschatten

Wie oft benutzt eine normale Durchschnittsfrau in Ihrem roten oder rosanen Lidschatten? Ich würde sagen so gut wie nie. Zu Unrecht. Denn im Gegensatz zu vielen viel zu pastelligen und viel zu metallisch glänzenden Farben, die die meisten gern tragen, aber nur einem Bruchteil von ihnen wirklich stehen, kann man mit Rot und Rosa ganz schön viel reißen und wirklich bombastisch gut aussehen. Glaubt Ihr nicht? Doch! Ist aber so.
Meine gleich gezeigten Looks sind nichts für die Sorte Frau, die am liebsten etwas so Unscheinbares auf den Augen trägt, dass man auch gleich nur Mascara tragen könnte. Nude ist heute nicht Programm, sondern Drama. Allerdings wie ich finde ein sehr tragbares und gedämpftes Drama. Smokey Eyes in Grau, Schwarz und Dunkelblau sind sicherlich dramatischer und viel auffälliger. Ich zeige Euch heute Farbe für den Alltag, den man aber natürlich auch zu Weggehn tragen kann. 
Variante 1: Rot

Ihr seht, es ist tragbar und doch anders als die normalen bräunlichen oder nudigen Nuancen, die man überalle sehen kann. Der Trick dabei ist, viel Schwarz vor allem am oberen Wimpernkranz zu benutzen, sprich viel schwarzer Mascara und eben ein schöner schwarzer Lidstrich, der das Rot in seine Schranken weist und durch den es eine klare Grenze bekommt –> Kein verheulter Augeneffekt.
Ihr könnt nur die Farbe Rot benutzen oder wie ich vorher einen braunen Cremelidschatten auftragen und das Rot nur am Wimpernkranz auftragen und nach oben verblenden. Egal ob mit oder ohne Braun. Blendet nicht zu hoch, sonst sieht es kränklich aus. Lieber mit einem nuden bis braunen Lidschatten ausblenden. Und Voila: Schöne wundervoll betonte grüne Augen und mal was anderes!
Tipp: Ein heller Kajal auf der unteren Wasserlinie macht das Ganze noch einmal ein wenig frischer und wacher!
Variante 2: Rosa

Hier habe ich alles wie bei der roten Variante gemacht, nur dass die Farbe nicht Rot sondern eher Rosarot ist. Außerdem habe ich hier auf den Lidstrich verzichtet und stattdessen die obere Wasserlinie mit schwarzem Geleyeliner geschwärzt. Zudem habe ich auch den unteren Wimpernkranz mit dem Braunton betont und unten stärker getuscht als es in der ersten Variante der Fall ist. Mir gefallen beide Varianten sehr gut, aber diese rosane bringt die Augen einfach nochmal ein bisschen besser zur Geltung.
Was haltet Ihr von dieser Art des Augenmake ups? Tragt Ihr Rot und Rosa oder ist Euch das zu heikel? Wie gefallen Euch meine Varianten? Würdet Ihr sie auch wie ich im Alltag tragen?

Kommentar verfassen