Meine MAC-Lidschatten Teil 1

Früher dachte ich. Warum so viel Geld ausgeben für einen Lidschatten. Heute denke ich da ein bisschen anders. Nicht nur, weil ich eben kein Student mehr bin, sondern auch, weil ich Lidschatten wirklich sehr liebe und weil ich keine Lust mehr habe auf so extrem metallischen Schimmer/Frostfinish. 
Bei MAC gibt es enige Lidschatten, die außergewöhnliche Farben haben, die man sonst nicht so bekommt. Klar, viele Farben wurden schon nachgeahmt, doch einige sind einfach unerreicht und manche eben immer noch nicht einmal so ähnlich in der Drogerie erhältlich.
Und obwohl ich meine Urban Decay Lidschatten so sehr liebe (vor allem die Nr.3, zu der ich sicher noch etwas schreiben werde), gefällt mir bei MAC das Finish oft viel besser, da es subtiler ist und somit auch sehr starke Farben sehr viel einfacher tragbar sind und ein schöneres Ergebnis zaubern.
Ok, eine Ausnahme ist da evtl. noch die Lorac Pro Palette, auch hier sind die schimmernden Nuancen sehr gut texturiert und nicht so extrem frostig-metallisch. An Lorac kommt man aber nicht ganz so leicht ran und ich habe erst eine Palette und kann nicht sagen, ob die Qualität da immer gleichbleibend gut ist.
Kommen wir also zurück zu den MAC Lidschatten, die ich so besitze. Meine wohnen alle in einer gwöhnlichen schwarzen Z-Palette. Die MAC Paletten sind zwar schön, aber teurer und ich brauche auch das Inlay (das übrigens extra kostet) nicht, da ich lieber mehr in einer Palette verstaue.

Diesen Ton hätte ich eigentlich gar nicht auf meiner Liste gehabt, aber Gott sei Dank hat ihn mir die liebe Mona empfohlen. 
Ich steh nämlich nicht si auf Grüntöne, da sie bei mir oft sehr verwaschen herauskommen mit den grünen Augen. Dieser Olivton ist aber sehr goldlastig und verblendet sich leicht karamellfarben.

Wer kennt ihn nicht. Den sehr beliebten Duochrome Club.
Er ist rötlichbraun und schimmert grün. Möchte man mehr vom Grünanteil sehen, sollte man eine dunkle Base benutzen oder schichten.
Dazu gibt es auch schon ein ganz gutes, allerdings etwas grünstichigeres Dupe von Catrice Namens C’mon Chameleon.
Manche beschreiben ihn als Goldton. Ich würde eher sagen, es ist ein gedeckter Braunton mit leicht goldenem Schimmer. Ein bisschen wie Antikgold.
Sehr dezent, aber auch sehr besonders und absolut undupebar bisher. War meine erste Farbe von MAC.

Vex ist so außergewöhnlich, dass ich ihn haben musste. Er ist eher kühl, leicht silbrig, aber schimmert rosa und grün.

Auch ihn kann man mit heller oder dunkler Base toll kombinieren und so viele verschieden aussehende Effekte zaubern. 

Von vielen für die Augenbrauen geliebt, benutze ich ihn gern in der Lidfalte, wenn es sehr neutral sein soll.
Omega ist eher aschig und besticht mit viel Understatement. Kennt Ihr „Naked“ von Urban Decay. Genau so nur in kühl. Ein sehr schöner Ton!

Cork benutze ich gern mal für meine Augenbrauen, ich brauch da ja was Warmes und leicht Rötliches.
Auch ist er toll in der Lidfalte und zum leichten Betonen des Auges, ohne dass man davon viel sieht (aber der Effekt ist da).
Die meisten kennen wohl eher seinen Bruder Wedge, der ihm sehr ähnlich sieht. Ich mag Cork aber lieber. Geschmackssache.
Woodwinked, meine Hassliebe. Mal mag ich ihn, mal gar nicht. Hier wirkt er so unscheinbar golden in seinem Pfännchen, doch auf meiner Haut wirkt er sehr orange.
Vor allem verblendet ist dieser Effekt deutlich wahrnehmbar. Ohne schwarzen Lidstrich und viel Mascara könnte ich ihn nicht tragen, ohne sonst verheult auszusehen. Aber ein super Lidschatten für blaue Augen!

Mit Bronze komme ich schon wieder viel besser klar. Er ist wie der Name schon sagt ein schöner Bronzeton, der vor allem meinen grüngrauen Augen schmeichelt, weil er sowohl blaue als auch grüne Augen extra strahlen lässt.
Ich habe ihn am Counter gekauft, weil es ihn online nicht gab in der Auswahl. Ich hoffe, er geht nicht aus dem Sortimennt. Ähnlich wäre noch Tempting, nur etwas wärmer.

Sable ist eine Farbe, die ich schon immer schön fand. Es ist ein rötlicher Pflaumenton, der aber nicht zu dunkel ist.
Komischerweise benutze ich ihn selten. Irgendwie muss ich da wohl erst die richtige Kombinationsmöglichkeit für finden.
Falls Ihr ihn auch habt. Wie tragt Ihr ihn?

Bei Antiqued ist es genau anders herum. Da dachte ich noch, na ob du den trägst. Ja, ständig. Ich liebe ihn sehr und möchte ihn nicht mehr missen.
Dieser schöne Rotbraunton ist die beste Farbe für grüne Augen und helle Haut!

Eine große Liebe von mir, denn es ist der perfekte Zwetschgenton. Einziges Manko: Meiner will sich irgendwie nicht so gern von seinem Pfännchen verabschieden.
Ich hoffe einfach mal, das gibt sich noch. Vex war zuerst auch so und gibt nun nach einiger Zeit auch ordentlich Farbe ab.

Mulch ist eine tolle Allround-Crease-Farbe. Schön braun mit ein bisschen Goldeinschlag. 
Nicht zu dunkel, nicht zu hell und sehr sehr schön mit Sumptious Olive!

Mattes, kühles Grau mit schönem Lilaeinschlag. Wirkt auf dem Auge wärmer als im Pfännchen. Ich trage ihn am liebsten mit Catrice Bring me Frosted Cake und benutze ihn zum Aussschattieren der Lidfalte.
Sieht sehr edel und sophisticated aus und ich werde dann immer wieder auf mein AMU angesprochen, wenn ich ihn trage.

Embark! Ja, der ist wirklich toll. Ohne den geht ja nichts mehr. Ein rötliches, dunkles, mattes Braun, das sich wirklich sehr schön zu fast allen Farben macht.
In der Lidfalte, im äußeren V und als Liner. Er macht sich einfach toll und steht vor allen allen, die es auch gern neutral bis warm mögen, denn er wärmt das AMU etwas auf.
Genauso ist es auch mit Scetch. Sctech ist eigentlich wie Embark nur in Lila. Er enthält minimal Schimmerpartikel, die man am Auge aber nicht mehr sieht. 
Ich finde so dunkle Farben sowie so matt viel schöner!

Geschwärtzer Pflaumenton trifft es da schon ganz gut. jedenfalls beschreibt MAC ihn so. 
Auch hier ist es etwas schwer, ihn aus seinem Pfännchen zu locken, dafür macht er sich um so schöner, wenn man ihn dann auf dem Auge hat. 
Sehr rauchig, sehr schön smokey!

Sieht ähnlich aus wie Quarry, nur mit silbrigem Schimmer und einen Hauch kühler.
Ein sehr schöner Ton, egal ob solo oder mit einem dunklen Lila in der Lidfalte.
Satin Taupe ist wohl einer der beliebtesten Lidschatten von MAC. Er ist vielseitig, weil er jedem steht.
Taupe, leicht silbrig schimmernd, aber doch trotzdem nicht zu kühl.
Eine sichere Partie und deswegen so selten benutzt, weil mich sichere Partien oft nicht so reizen…

Diese Farbe musste ich einfach haben. Das war eine der ersten, die ich gekauft habe, weil sie mich immer wieder, wenn ich vor der Riesenauswahl stand angesprochen hat.
Es ist ein schöner statter Lilaton, der eher in die rosane Lilarichtung geht und schön viel superfeinen Goldglitter mitbringt, den man auch gut wahrnehmen kann. Sooooo schön!

Vor allem die letzten drei gezeigten Töne sind so Töne, die ab Januar wieder öfter benutzt werden. Ich bin da ja sehr wetter- bzw. jahreszeitenfühlig. Die rötlichen Nuancen habt Ihr in den letzten Monaten Herbst/ Winter ja schon öfter sehen können.
Die Auswahl hier habe ich vor meinem Geburtstag fotografiert. Einige wenige Farben sind dann aber noch dazu gekommen, die werde ich Euch separat noch einmal zeigen.

Ich hoffe, dieser Megapost mit vielen Swatches hilft einigen von Euch, die vielleicht einen Gutschein bekommen und nicht wissen, was sie eigentlich wollen. Schönes viertes Adventswochenende Euch allen!

Kommentar verfassen