Manchmal muss es eben MALT sein…

Manchmal muss es nude sein, manchmal muss es beige-rosé sein, manchmal – nein, eigentlich ziemlich oft – muss es auch matt sein. Und was würde da besser passen, als mein Lieblingsblendelidschatten Malt von MAC? Normalerweise benutze ich ihn, um den Übergang der dunkleren Lidfaltenfarbe zur hellen Haut zu schaffen. Doch jetzt habe ich ihn einfach mal großflächig auf dem Lid benutzt und nur mit Lidstrich und Mascara kombiniert. Seeeeehr schlicht, aber trotzdem schön. Durchgehalten hat das Make up auch sehr schön. Die Bilder habe ich nach der Arbeit (noch mit Arbeitsfrisur^^) gemacht. Weder glänze ich, noch ist irgendwas verrutscht oder verblasst.

Und hier nochmal in groß
Benutzt Ihr auch manchmal was Superdezentes? Welche Farbe benutzt Ihr dann oder lasst Ihr das Lid dann einfach mal nackig?

3 Comments

  1. Bei mir ist fast jeden Tag dezent angesagt 🙂
    Häufig geht es in die Bronze oder Taupe Richtung.

    Malt erinnert mich an Mauve aus der Lorac Pro Palette 😉
    Es steht dir zu deinem Teint und deiner Haarfarbe fantastisch!

    Lieben Gruß,
    ulli ks

    • Taupe und Bronze benutze ich auch sehr oft, aber manchmal muss es eben was anderes sein!^^
      Mauve sieht allerdings ganz anders aus als Malt. An mir zumindest ist Mauve sehr viel dunkler und lilastichiger.

      Malt ist wirklich sehr beige-rosé. So einen Ton habe ich leider noch nirgends sonst gesehen. Ich habe nämlich schon mal versucht ein günstiges Dupe zu finden.

Kommentar verfassen