[Review] L’Oréal Skin Perfection Creme & Serum

Es ist lange her seitdem ich mal was über Gesichtscreme geschrieben habe. Ich hatte viele verschiedene Cremes im Wechsel und keine konnte mich wirklich überzeugen. Und ehrlich gesagt suche ich immer noch. Die letzten Monate hatte ich die L’Oréal Skin Perfection Serie, die ich damals in einem Set bei Müller gekauft habe, weil sie nicht ganz billig ist und ich so ein wenig Geld sparen konnte. Ich glaube das Set hat 19,90€ gekostet. Wenn man die beiden Produkte einzeln kauft, muss man sehr viel mehr zahlen. Das Serum kostet so weit ich weiß schon an die 15€.
Jetzt sind beide Produkte leer und ich kann Euch sagen, wie ich sie fand. Aber fangen wir ganz vorn an. So sehen die beiden Produkte aus.

Die Verpackung ist sehr schlicht gehalten und auch an Infos ist so gut
wie nichts aufgedruckt. Da ich die beiden Umverpackungen nicht hatte,
weil ich das Set gekauft habe, worin sich die beiden Produkte schon
unverpackt befunden haben, hatte ich sehr wenig Info. Aber auch wenn man sich die Cremes im Laden ansieht steht nicht allzuviel auf der Verpackung. Es handelt sich hierbei um ein Serum (links) und die dazugehörige Creme (rechts), die für Frauen zwischen 20-30 entwickelt worden sind. Sie sollen die Haut „perfektionieren“, ebenmäßiger erscheinen lassen und mit Feuchtigkeit versorgen. 
Lichtschutzfaktor scheint mal wieder keiner enthalten zu sein, jedenfalls steht dazu nirgends etwas. Die Creme ist gaaaanz dezent rosa und das Serum schimmert ein wenig golden. Auf der Haut sieht man von beiden Produkten nichts mehr und beide ziehen schnell ein.

Serum (links)
Das Serum mochte ich sehr gern, weil es sehr schön frisch war und sich sehr weich und zart angefühlt hat. Es hat richtig gut Feuchtigkeit gespendet und auch das Make-up ließ sich danach sehr gut und gleichmäßig auftragen. Hier bin ich wirklich traurig, dass es leer ist, denn das war wirklich gut. Aber ob ich nochmal 15€ zahlen möchte, weiß ich nicht, denn ich habe nur das Gefühl gemocht. Einen großartigen Effekt habe ich nicht bemerkt. Was einen Nachkauf auch ausschließt, ist die Tatsache, dass das Serum nicht sehr ergiebig war und wesentlich schneller leer wurde als die Creme, obwohl ich immer nur einen kleinen Pumpstoß benutzt habe.
Creme (rechts)
Die Creme riecht ähnlich gut wie das Serum, ist sehr viel fester und reichhaltiger. Sie zieht schnell ein und versorgt die Haut mit Feuchtigkeit. Das wars aber auch schon irgendwie. Ich finde sie ja nicht schlecht, aber da hatte ich ehrlich gesagt auch schon Cremes, die sich besser angefühlt haben, die mehr Feuchtigkeit gespendet haben und die nachhaltiger gepflegt haben. Es ist eine simple Creme, die eigentlich nur durch den pinken Tiegel (wenn man auf pink steht) und das schnelle Einziehen besticht. Der fehlende LSF ist dann aber der entscheidende Punkt, warum ich diese Creme nicht nachkaufen werde. Da fehlt mir einfach zu viel für das Geld.
Fazit
War ganz nett, diese Serie mal zu testen, aber nachkaufen werde ich wahrscheinlich nichts. Es gibt definitiv bessere Produkte, die mehr für meine Haut tun. Vielleicht liegt es auch daran, dass ich schon 29 bin und meine Haut nicht mehr wie damals mit 20 mit egal welcher Feuchtigkeitscreme zufrieden ist.
Habt Ihr die Skin Perfection Reihe mal getestet? Was haltet Ihr davon und welche Cremes benutzt Ihr im Moment? Habt Ihr eine Creme auf die Ihr schwört?

Kommentar verfassen