All in One – All good?

Es ist Sommer, es ist (temporär zumindest) heiß und schwitzig und deswegen tragen wir nur, was unbedingt nötig ist und nicht in der Hitze wegschmelzen kann. Logisch! Concealer, Mascara und Puder sind unser Freund und viel mehr braucht es meist nicht, wenn das Thermometer mehr als 30 Grad zeigt.
Doch auch bei Mascara greifen nun viele zur wasserfesten Variante, die höchstens wegkrümelt und nicht pandamäßig verlaufen kann. Wer mich schon länger verfolgt weiß, dass ich eigentlich immer zumindest die erste Schicht Mascara in wasserfest wähle, damit meine supergeraden Wimpern den Schwung der Wimpernzange auch den ganzen Tag halten können. Und weil ich darauf schaue, dass ich möglichst wasserfeste Mascaras benutze, kenne ich mittlerweile auch schon ganz schön viele.
Leider sind die wasserfesten Varianten von richtig tollen Mascars nicht immer genauso toll wie das Original und schon oft wurde ich herb enttäuscht. Heute habe ich wieder eine wasserfeste Mascara für Euch getestet (wurde mir von Pinkmelon zum Testen zur Verfügung gestellt): Die wasserfeste All in One Mascara von ARTDECO.

In dieser weniger schönen Verpackung, die aber immerhin sehr deutlich zeigt, dass es sich um eine wasserfeste Variante handelt, befnden sich 10ml Inhalt, die 13,80€ kosten. Nicht gerade günstig, aber Mascaras von ARTDECO haben mich bisher noch nie enttäuscht und waren bisher alle ihr Geld wert.

Das Bürstchen ist nicht zu schmal und nicht zu groß und besteht, auch wenn man das echt nur mit der Lupe sehen kann aus zwei verschiedenen Seiten, von denen eine Seite einen Hauch trennender ist als die andere. Im Auftrag merkt man das gar nicht. Ich weiß von den zwei Seiten auch nur durch die Herstellerversprechen…
Die Mascaramasse ist schön batzig und nicht viel zu nass. Man muss einen Hauch abstreifen am Anfang, aber es ist nicht viel zu viel Produkt am Bürstchen, was ich sehr schätze, weil man dann immer einfach sorgenfrei tuschen kann (frühmorgens ein wahrer Segen, da vergesse ich vor meinem ersten Kaffee nämlich gern mal, worauf man bei einigen Produkten achten sollte).

Nur das Ergebnis macht mich nicht ganz so froh. Es ist nicht so, dass ich die Mascara nicht mag, aber die Original All in One Mascara ist um Längen besser. Bei der wasserfesten Variante verkleben meine Wimpern etwas und die Fasern, die enthalten sind (ich mag aber auch echt keine Fasermascara) machen irgendwie so unordentliche Wimpern, wo so kleine Fitzelchen hängen, wenn man genau hinsieht (obwohl das wahrscheinlich eh keiner tun wird).
Die Mascara tut einfach nichts für meine Wimpern, nein sie ist sogar eher verschlechternd, obwohl die liebe Carina ja erst gestern meinte, ich könne auch (wasserfeste) Schuhcreme benutzen und meine Wimpern wären noch beneidenswert. Liebe Carina, schau dir dieses Bild genau an! Es zeigt deutlich wie schlimm so ne Schuhcreme aussehen kann…
Würde ich diese Mascara also empfehlen? Ich weiß nicht so recht. Wer eher kurze Wimpern hat und nicht so auf akkurat getrennte Wimpern steht wie ich, dem könnte sie schon gefallen. Und alle, die gern leicht fliegenbeiniges Volumen tragen, die werden sie auch mögen. Ich für meinen Teil werde sie mir nicht nachkaufen und zu meinen Max Factor Mascaras zurückgehen, weil die einfach toll sind und dazu auch noch günstiger!
Wer von Euch hat die All in One oder ihre wasserfeste Schwester schon ausprobiert? Wie findet Ihr sie? Und welche wasserfesten Mascaras waren bei Euch ganz toll und welche ein richtiger Griff ins Klo? Schreibt es mir in die Kommentare!

One Comment

Kommentar verfassen