[Review] Rimmel Lasting Finish 25h Foundation

Dieses Jahr steht ganz unter dem Motto „Teint“ hier auf meinem Blog. Und da gehört natürlich Foundation dazu. Heute habe ich gleich zwei für Euch. Zwei? Ja, einmal die normale und einmal die Nudevariante der Rimmel Lasting Finish 25h Foundation.
Bekommen könnt Ihr sie bei Feelunique und Amazon. Meine sind von Amazon für je ca. 8€ (achtet bei Amazon auf Angebote). Enthalten sind wie üblich für Foundations 30ml.

Kommen wir mal zum Unterschied der zwei Foundations:
Die normale Variante soll Full-Coverage, also eine sehr hohe Deckkraft haben und verspricht Feuchtigkeit zu spenden, auch bei sehr großer Hitze, hoher Luftfeuchtigkeit und Schwitzen den ganzen Tag, nämlich 25h zu halten und dabei noch die energielose und überarbeitete Haut zu pflegen. Außerdem soll sie absolut nicht auf Kleidung abfärben. Um das zu schaffen sind Mineralpigmente und ein sogenannter „Aqua Primer“ enthalten.
Das sind ja mal sehr viele Versprechen! Der enthaltene Primer lässt mich an Astor denken, denn da gibt’s jetzt auch ein Make-up, wo der Primer schon drin enthalten ist.
Die Nude Variante unterscheidet sich optisch nur durch den weißen Deckel. Sie verspricht genauso viel Feuchtigkeit und eine genauso hohe Haltbarkeit wie die normale Variante, allerdings nur bei mittlerer Deckkraft. Die Formel soll leichter sein als die normale Variante und sie soll die Poren kaschieren bzw. unsichtbar machen.
Aha, so weit so gut. Und jetzt sage und zeige ich Euch mal, was ich von den beiden Foundations halte! Erstmal schauen wir uns die Farben an! Die Nude Variante sieht im direkten Vergleich etwas heller und gelblicher aus, während die normale Variante direkt daneben sehr rosa wirkt.
Mir persönlich gefällt natürlich rein farblich die Nude Variante besser. Ich habe beide Farben in der Farbe Ivory gekauft, weil ich bei Rimmel die Erfahrung gemacht habe, dass die hellere Variante „Porcelain“ immer eine rosastichige Nuance ist.

Aufgetragen kann ich allerdings beide Foundations tragen. Die Unterschiede zeige ich Euch jetzt:

Hier trage ich meine präferierte hellere Variante „Nude“ mit dem eher gelben Einschlag. Ich finde sie macht ein schönes ebenmäßiges Finish und passt sich meinem Teint sehr gut an, auch wenn ich erst Angst hatte, sie könnte zu dunkel sein. Ich habe nämlich noch hellere Foundations, die sehr gut passen. 
Ich denke in meinem Fall ist das nicht nur das sich gut anpassende Make-up, sondern auch meine Sommersprossen. Trage ich genau meine Hautfarbe, wirke ich schnell noch blasser als normalerweise. Trage ich eine Farbe, die meinen momentan sehr hellen Sommersprossen ähnlich ist, wirke ich zwar blass, aber deutlich gesünder. Am Hals fällt das gar nicht auf, da müsste ich schon einen sehr tiefen Ausschnitt tragen, weil ich da noch viel heller bin.

Und hier trage ich die normale 25h Variante, die dunkler und etwas rosaner ist. Auch sie passt sich gut an, aber im Vergleich zum Hals kann man, wenn man wirklich genau hinsieht einen Unterschied erkennen. Der Hals ist einfach einen Hauch heller und gelber. Der Unterschied ist aber so minimal, dass es im Alltag nicht auffällt (Der Lippenstift ist übrigens mein neuer MAC Shanghai Spice Lipstick, für alle die fragen und für alle, die Tragebilder wollten!)

Ich muss sagen, ich mag beide Foundations echt gern. Rimmel macht mittlerweile echt gute Teintprodukte, muss ich sagen! Was mich aber irgendwie etwas irritiert ist, dass ich scheinbar eine alte Verpackung bei der roten, normalen Variante erwischt habe. Auf den neuen Verpackungen steht nämlich auch Full Coverage drauf und das Bild meiner Amazonbestellung zeigt das neue Verpackungsdesign.
Mich hat das deswegen gewundert, weil ich die normale Variante nicht als Full-Coverage empfinde, sondern wie die Nude Variante als mittel einstufen würde. Auch sehe und fühle ich keinen Unterschied bei beiden. Nude ist nicht leichter als normal. Nur die Farbe ist anders. Würde ich wählen müssen, würde ich die Nude Variante nehmen, weil sie besser zu mir passt. Vom Aqua Primer und den Mineralpigmenten, die in der normalen Variante enthalten sein sollen, merke ich ehrlich gesagt nichts.
Vielleicht habe ich aber auch eine alte Foundation erhalten, die jetzt überarbeitet worden ist. Das kann ich Euch nicht sagen, weil man in Deutschland schwer Neuigkeiten von Rimmel mitbekommt.
Fazit: Ich mag beide Foundations sehr gern, weil sie die Haut schön ebenmäßig machen und sich wirklich pflegend anfühlen. Gegen meine Loreal True Match, meine Revlon Colorstay und meine Bourjois Foundations kommen sie allerdings nicht an und landen nur auf Platz 2, hinter all den anderen auf Platz 1(was ja immer noch sehr gut ist!).
Wer von Euch kann etwas zu Rimmel Foundations sagen und wie findet Ihr sie? 
Habt Ihr die Lasting Finish schon getestet?

Kommentar verfassen