Ebelin Wimpernzange alt gegen neu und ultimative Tipps

Ich werde sehr oft gefragt, wie ich meine Wimpern so hinkriege, wie Ihr sie immer auf Instagram oder hier auf dem Blog seht. Da ist nicht viel dabei. Ich hab habe sehr lange gerade Wimpern, die ich (wenn ich es nicht wieder ne Weile vergesse) gern mit Rizinusöl pflege nach dem Abschminken.
Wer gerade Wimpern hat, der weiß, dass die nicht wundervoll aussehen von Natur aus, vor allem nicht, wenn man Tusche benutzt. Aber da gibt es ja eine einfache Maßnahme, um Abhilfe zu schaffen: Ne gute Wimpernzange!
Mit gut meine ich eine, die zu Eurer Wimpern- bzw. Augenform passt und halbwegs gut verarbeitet ist, also weder zu scharfe Kanten hat noch zu billig und windig verarbeitet ist.
In meinem Fall ist meine Wimpernzange das Schminkutensil, das ich am längsten besitze. Ich habe sie mir mit ca. 14 Jahren bei dm gekauft und da war sie so weit ich weiß auch schon von Ebelin. Mittlerweile sieht sie anders aus, was aber nicht heißt, dass sie deswegen schlechter ist. Nur zu mir passt die neue nicht, denn die Form ist etwas anders. Seht selbst!

Silber: Ebelin alt – Schwarz: Ebelin aktuell

Auf den ersten Blick unterscheiden sich die zwei Wimpernzangen nicht sehr, eine ist eben silber und die andere schwarz. Schaut man aber genauer hin, dann sieht man, dass meine heißgeliebte alte Zange viel runder ist und nicht so flach wie die neue Version. Das ist von Vorteil, wenn man sehr große, runde Augen hat wie ich. Natürlich hat nicht jeder so viel Platz wie ich, weswegen die aktuelle Version von Ebelin sicher den meisten Leuten passen wird.

Die Größe der Metallplatte ganz oben ist irrelevant für den Wimpernschwung, entscheidend ist nur die Kante und die Rundung der Zange. Gummis kann man ja wechseln, wenn man das möchte. Das würde ich Euch auch empfehlen, weil ich die Ebelin Gummis schrecklich finde. Ich verwende momentan die von Rossmann. Die sind gut, halten aber nicht lange. Bei 1,49€ pro Packung mit drei Gummis aber verschmerzbar.

Ich habe schon viele Wimpernzangen ausprobiert und mochte bisher nur meine alte wirklich gern, weil sie am besten zu meinen Augen passt. Die meisten gängigen Wimpernzangen sind wie die neue Version von Ebelin deutlich weniger rund/flacher. Wer wie ich eine deutlichere Rundung sucht, der muss sich schon etwas umsehen. Eine andere hat es bei mir immerhin auf Platz 2 geschafft, weil die Form stimmt: Die Tweezerman Pro Curl. MAC und Shu Uemura sollen auch ganz tolle Zangen haben, die habe ich aber noch nicht ausprobiert, weil ich mit meiner sehr zufrieden bin.
Und jetzt noch ein paar Tipps, wie der Schwung besonders schön wird und wirklich den ganzen Tag hält:
  1. Wimpernzange muss sauber sein und das Gummi darf keine Risse haben
  2. Wimpern müssen sauber/ungetuscht sein und wenn sie sehr störrisch sind durchgekämmt werden
  3. Wimpernzange sehr nah am Wimpernkranz anbringen und bevor Ihr drückt schauen, dass alles drin ist und auch schön gerade und gleichmäßig angeordnet ist. Das ist wie beim Bügeln, wenn erstmal ne Falte drin ist, geht die schwer wieder raus. Also denkt vorher schon drüber nach, wie die Wimpern stehen sollen (das läuft bei mir völlig intuitiv ab, da achte ich gar nicht bewusst drauf, Routine)
  4. Wimpern biegen und nicht zu kurz drücken, schon ne Weile halten bzw. immer mal wieder „nachfedern“. Ich biege meist 2x auf jeder Seite bzw. biege nach, wenn ich noch nicht zufrieden bin.
  5. Wer schwierige Wimpern hat, der kann die Zange vorher mit dem Föhn leicht(!!!) anföhnen oder ne beheizbare Zange verwenden.
  6. Biegen könnt Ihr dicht am Wimpernkranz, aber auch zusätzlich mit leichterem Druck weiter außen, wenn die Biegung runder und weniger geknickt sein soll. Das mache ich aber aus Faulheit fast nie. Ist aber eine tolle Option.
  7. Wasserfeste, nicht wasserresistenze Mascara verwenden. Wenigstens an den Wurzeln am Knick in der ersten Schicht. Die Wachse in der wasserfesten Rezeptur lassen den Schwung erstarren und halten ihn fest. Drüber könnt Ihr dann tuschen, was Ihr wollt!
Und jetzt viel Spaß beim Biegen und Wimpernklimpern! Verratet mir doch, welche Zange Ihr benutzt und was Eure Tricks sind!

Kommentar verfassen