Maybelline Blushed Nudes vs. Urban Decay Naked 3

Wie Ihr sicher schon auf meinem Blog oder Instagram oder auch einfach sonst mitbekommen habt, gibt es von Maybelline eine neue Palette seit Januar. Die Blushed Nudes geht sehr in die Richtung Naked 3 von Urban Decay, die ja auch ein rosegoldenes Thema hat.
Jetzt könnte man sich freuen, weil man Geld sparen möchte und die Naked 3 vielleicht noch nicht daheim hat. Ich sage Euch jetzt, warum man beide eher schlecht vergleichen kann und für wen welche Palette geeignet ist. Denn auch zehn Euro sind zehn Euro zuviel, wenn man dafür nichts Brauchbares bekommt.
Maybelline The Blushed Nudes – 9,95€ Drogerie
Die Verpackung ist simpel und schlicht mit einem Sichtfenster statt einem Spiegel (finde ich schade, aber vertretbar bei nur 10€). Den Pinselapplikator habe ich natürlich gleich entsorgt. Darüber müssen wir ja nicht weiter reden… 
Auf den ersten Blick sieht die Palette sehr stimmig aus und hat viele helle und dunkle Farben mit leicht rosanem Unterton und einige mittlere Töne, die stärker rötlich sind. Leider gibt es nur eine einzige matte Farbe und das ist auch leider nicht die hellste. Gut, damit könnte ich auch noch leben, aber etwas weniger Geschimmer macht so eine Farbauswahl doch gleich viel stimmiger.
Die inneren Werte zeigen sich, wenn man die Farben swatched schon ein wenig. Allerdings war ich da noch voller Vorfreude, weil einige der Farben wirklich vielversprechend aussahen und sich auch schön buttrig auftragen ließen. 
In der oberen Reihe erkennt man aber schon schön, wie ähnlich sich die hellen Farben sind. Hier hätte ich mir mehr Kontraste und Unterschiede gewünscht.

Und hier das beste Augenmakeup, das ich mit der Palette erziehlen konnte. Ich habe die hellsten und die dunkelsten Töne der Palette benutzt und mit einem der rötlichen Töne verblendet. Bitte entschuldigt den müden Blick, ich hatte Grippe mit Schwindel zu der Zeit wo das Foto entstanden ist, einige können sich sicher noch erinnern. 
Für dieses sehr schlichte Augenmakeup habe ich ganz schön lange gebraucht, weil ich so viel schichten musste und bei jedem noch so kleinen Blendeschritt die Farben wieder sehr stark verblasst sind. Wer also morgens fix aus dem Haus will, der sollte sich eine andere Alternative suchen. 
Ich denke, die Palette ist nur etwas für Leute, die eher mit einer Farbe, die sie ganz leicht als Wash-of-Colour aufs Lid geben, um eine dezente Farbe zu tragen zufrieden sind. Alle, die gern mehr als einen Einheitsbrei schminken möchten sollten sich eine andere Palette suchen.
Urban Decay Naked 3 – 54€ bei Douglas 
Ja, das ist teuer, aber mal ehrlich, wer hat sich seine Urban Decay Paletten jemals zum vollen Preis geholt? Meine sind noch über den Zoll gegangen damals, aber heute geht das viel einfacher in diversen Onlineshops mit Rabattcodes. Derzeit hat Magi einen Beitrag dazu, wo man die Naked Paletten für ca. 37€ bekommen kann. Den Preis sind sie auch allemal wert, wenn man bedenkt, was man bekommt.
Die Farben sind alle (bis auf zwei Ausnahmen, die etwas händelbaren Fallout haben) sehr gut pigmentiert und buttrig weich. Sie lassen sich toll auftragen und man sieht die verschiedenen Farben auch auf den Augen noch gut. Innen befindet sich ein Spiegel und einen doppelseitigen Pinsel, der auch brauchbar ist, gibt es auch noch dazu.

Es sind drei matte Farben enthalten und die anderen Farben haben verschiedene Finishes von glänzend-schimmrig über matt zu matt mit Mikroglitter. Da kann man gleich viel mehr Effekt herausholen, je nachdem, was man eben schminken möchte. Es sind auch nicht nur rosane Töne drin, wie in der Maybellinepalette, sondern rosane, rosegoldene und verschiedene Braun- und Taupetöne mit warmen oder kühlen Untertönen. 
Meine Favoriten sind die drei matten Töne Strange, Limit und Nooner und der letzte Ton, ein mattes Schwarz mit violettem Mikroglitter Blackheart.
Hier habe ich jetzt kein aktuelles Tragebild, aber die Auswahl an Looks ist riesig. Hier ist nochmal ein Bild mit der Naked 3 aus dem letzten Jahr. Wenn Ihr aktuelle Looks mit der Naked 3 (oder den anderen Naked Paletten) möchtet, schreibt es in die Kommentare.
Wer also sparen möchte, dem rate ich zu einem Rabattdeal und der Original Palette, da man damit viel mehr machen kann und eine anständige Qualität bekommt. Lidschatten halten einem ja auch echt lange, da kann man mit knapp 40€ nichts falsch machen und bekommt auch noch einen guten Pinsel dazu.
Mein Gewinner ist also definitiv Urban Decay. Was sagt Ihr dazu?

One Comment

  1. Leider muss ich dir hier recht geben: ich wollte ein helleres und weniger braunes Pendant zu meiner Naked3 haben, um sie ergänzen zu können, wenn ich es nicht so 'dunkel' haben will, aber.. mit den Tönen sehe sogar ich (hellhäutig und kühl vom Unterton) eher nach Bindehautentzündung als nach hübsch-rosa aus ^.^ Es gibt einen Grund, warum die Naked3 einen Braunstich hat.. weil sonst gibt es nur noch das rosa Drama der Maybelline-Variante 🙂

    LG!

Kommentar verfassen